Praktikumsbericht Lena Ruzicka

Kategorie: Allgemein

Ich bin Lena Ruzicka, gehe auf das Herzog-Johann-Gymnasium in Simmern und habe am Ende der 10. Klasse im Zeitraum vom 11. bis zum 24. Juli 2016 bei HUNSRÜCK VIDEO ein freiwilliges Schulpraktikum absolviert.

 

2016-07-22-14-37-42
Lena am Arbeitsplatz im HUNSRÜCK VIDEO Büro

 

Herr Schenk war mir von Anfang an sympathisch und auch mit den zwei weiteren Praktikanten, die zu selben Zeit dort waren, verstand ich mich prima. Julian, der bereits sein zweites Praktikum bei HUNSRÜCK VIDEO machte, und ich teilten uns einen Computer, doch das klappte problemlos, denn wir waren ein gutes Team und er erklärte mir geduldig alles, was ich noch nicht wusste oder nicht verstand.

Gleich am ersten Tag wurde ich damit beauftragt, für eine Schule einen Film über das Wahlpflichtfach Kunst zu bearbeiten, wobei ich mich schnell mit dem Programm Adobe Premiere zurecht fand. Danach ging es weiter mit dem Rohschnitt eines Hochzeitsvideos zusammen mit Julian, was die meiste Zeit in Anspruch nahm. Zwischendurch versuchten wir uns auch am sogenannten Tracking, einer Funktion, die wir für einen Imagefilm benötigten. Doch obwohl dies eher schlecht als recht klappte und sehr nervenzehrend war, haben wir doch auch dazu gelernt.

Am Sonntag, den 24. Juli, wartete noch ein besonderer Höhepunkt auf mich, denn da durfte ich Daniel bei einem Außendreh assistieren, was ich sehr gerne gemacht habe.

Mir hat das Praktikum sehr viel Spaß gemacht und ich habe sehr viel Neues über das Schneiden von Filmen gelernt, aber auch viele weitere Erfahrungen gesammelt. Ich fand es interessant, zu sehen, worauf bei der Produktion eines Filmes geachtet werden muss, und auch, welche Tricks es gibt, um das Ergebnis noch weiter zu verbessern. Auch habe ich durch diese Zeit neue Lust daranbekommen, selbst zu Hause Filme zu schneiden und mich mit den Programmen auseinander zu setzen.

Fazit:

Dieses Praktikum hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich kann es nur weiterempfehlen.

×

Kommentare sind geschlossen.