Planung: Indianageflüster Musikvideo

Kategorie: Produktionsnotizen

 

Die Hunsrückerband Indianageflüster – bestehend aus Johannes Gauch, Nathanael Best, Josh Heitzer und Luca Gilles – hat dieses Jahr beim großen Bandwettbewerb Schooljam teilgenommen und den Vorentscheid in Frankfurt gewonnen, sodass sie ins Online-Voting eingezogen sind. An diesem Punkt scheiterten sie knapp am Finaleinzug, bei dem es um Auftritte auf dem Hurricane- und dem Southside-Festival geht.

Ihre Fangemeinde ist durch die Teilnahme und die Lieder „Problem“ und dem „Weihnachts-Rap„, für den Sie bereits 2013 vom SWR ausgezeichnet worden sind, rasant gewachsen. Auch die Mitarbeiter von HUNSRÜCK VIDEO fühlen sich vom Experimental R’n’Hop angesprochen und kamen mit der Band für eine weitere Zusammenarbeit ins Gespräch. Aktuell wird ein Musikvideo für das Lied „Prostitution“ geplant.

Unterstützt werden sie von Beatboxer Saman D. als Darsteller in Form eines Plattenbosses. Die Story des Liedes handelt davon, ob die Band sich von einem Plattenvertrag manipulieren lässt und wie sehr sie ihr eigenes Ding durchziehen.

„Nach den ersten Gesprächen sind wir uns sicher, dass das Ding ziemlich cool wird!“, schwärmt Schlagzeuger Josh Heitzer nach den ersten Meetings bei HUNSRÜCK VIDEO.

„Wir denken, dass das ein tolles Video wird. Das Konzept und die Storyboards lassen ein gutes Ergebnis erwarten. Wir sind froh, mit unserer Expertise diese jungen lokalen Talente unterstützen zu können.“, äußert sich HUNSRÜCK VIDEO Mitarbeiter Stefan Holler zu dem Projekt.

Gefördert wird das Projekt durch die Landesregierung Rheinland-Pfalz mit der Initiative “Jedem Kind seine Kunst”, was die Möglichkeit bietet, erneut Schüler und Schülerinnen der IGS Kastellaun mitarbeiten zu lassen und ihnen einen Blick hinter eine professionelle Videoproduktion zu ermöglichen.

Der Dreh ist für den 03./04. Mai 2014 geplant. Danach dauert es nicht lange, bis es das fertige Video auf dem YouTube-Profil von HUNSRÜCK VIDEO zu sehen gibt.

×

Kommentare sind geschlossen.